Registrierung MitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenZur Startseite

Kingdom Hearts World » Archiv » Erste Archivierung » [Alt, Radiant Garden]Die dunklen Tiefen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (10): « erste ... « vorherige 8 9 [10] Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kairi Kairi ist weiblich
Plot-Schreiberin




Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 7782

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hätte Shania ihre Augen geöffnet, hätte man gesehen, dass diese sich verengt hatten. So aber sah man absolut nichts, ausser dass sich ihre Augenbrauen wenige Milimeter näherten und ihre Lippen ein kaum wahrnehmbares Lächeln umspielten. Leise began sie zu sprechen. Es klang als würden mehrere Stimmen auf einmal in leicht belustigtem Ton sprechen. "Tu was du nicht lassen kannst... aber du solltest wissen, das du mich mit deiner dämlichen Pandora nicht besiegen kannst. Ich weiß um die Stärke solcher Waffen. Ich habe sie lange studiert, so wie auch alle anderen Waffen der Welten. Und du... Dante... solltest langsam einsehen..." Sie öffnete ihre Augen und sah ihn ernst an. Sie hatten die Farbe des Feuers angenommen und die schwarze Pupille verschmolz langsam mit der Iris. "... das nichts, nichts auf den Welten, und sei es deren Zerstörung, mich davon abhalten kann meinen Schwur zu halten." Sie machte eine kurze Handbewegung. Ein mächtiger Feuerschweif raste auf Dante zu. Ohne weiter auf ihn zu achten ging Shania auf ihre Schwester zu und legte ihr eine Hand auf die Schulter. Sie begannen in der Erde zu versinken und eins zu werden mit dem was sie im Grunde waren.
Shania: "Unterschätze niemals die Macht der Natur und..."
Sera: "... glaube ja nicht, dass du diesen Kampf mit Kraft wirst gewinnen können."
Damit gingen die Mädchen vollkommen in die Erde ein und verschwanden.

Tirawas und La Sirenes Angriffe verstärkten sich wiederum, durch die Kraft die sie gerade erhielten, und so teilten sie noch stärker aus. Spardas Angriffen hielten sie problemlos stand und die kleinen Würmchen, die da noch übrig waren... würden ihnen nicht ein Haar krümmen. Egal was sie taten.

__________________


Stand in the ashes of a trillion dead souls and ask if honor matters. The silence is your answer.

19.05.2009 19:52 Kairi ist offline Email an Kairi senden Beiträge von Kairi suchen Nehmen Sie Kairi in Ihre Freundesliste auf Füge Kairi in deine Contact-Liste ein YIM Screenname: namine_rodriguez@yahoo.de
Razielo Razielo ist männlich
König aller Welten




Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 2044

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dante lächelte "so werdet ihr sicher nicht gewinnen tze" auch Sparda grinste "wen du glaubst das war alles da hast du dich geteuscht" Dante ging wieder zu der pandora und nahm sie in die hand "so wenn ihr meint ihr müsst so kämpfen dann machen wir es anders" er stellte die Pandra wieder auf den boden und drehte sie dann öffnete er sie "so das wird euch mal garnicht gefallen" die Pandora legte los und riss immer mehr von der welt mit sich wie ein schwazes loch zeriss er langsam aber sicher die welt.

__________________

Geiles game muss man gespielt haben ^^

20.05.2009 17:29 Razielo ist offline Email an Razielo senden Beiträge von Razielo suchen Nehmen Sie Razielo in Ihre Freundesliste auf
Maron Maron ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 16.05.2008
Beiträge: 7227

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Angelo hatte sich, wie Sparda auch, um die Götter gekümmert. Er aber vorwiegend um La Sirene. Dass sie gerade noch stärker geworden waren, kümmerte den Dämon kaum.
Als die Pandora anfing die Welt zu zerreißen, hielt er für einen kurzen Augenblick inne.
Nero: /"...wird es einer der beiden aufhalten..? Hehe.."/


(so razie hab doch was geschrieben, dass ich kreativitätsmangel hab, merkt man ja jetz wohl doch deutlich XD)

__________________


Ein Held ist nicht derjenige, der stark genug ist zu leben, sondern derjenige, der mutig genug ist, sein Leben für jemand anderes zu geben.

02.06.2009 20:11 Maron ist offline Email an Maron senden Beiträge von Maron suchen Nehmen Sie Maron in Ihre Freundesliste auf Füge Maron in deine Contact-Liste ein
Kairi Kairi ist weiblich
Plot-Schreiberin




Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 7782

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Tirawa und La Sirene hatten gerade einen weiteren kraeftigen Schlag ausgeteilt, der die Daemonen etwas in Atem halten wuerde, als sie sich gegenseitig ansahen. Ihr Blick war ernst, wenn auch selbstbewusst. Sie wussten, dass dieser Schlag, den Kampf beenden wuerde. Sie gingen langsam aufeinander zu, liesen sich gegenseitig nicht aus den Augen.
La Sirene: "Yo te odio." (ich hasse dich)
Tirawa: "Yo a ti tambien." (ich dich auch)
Sie standen nun direkt voreinander. Tirawa streckte seine Haende etwas nach vorne. La Sirene legte ihre Haende in seine. (Gottchen, der Groessenunterschied von den Haenden muss enorm sein. ^^''')
La Sirene: "... pero..." (aber)
Tirawa: "Esto mismo nos va dar mas fuerza. Y va a causar mas destruction." (Genau das wird uns mehr Kraft geben. Und wird mehr Zerstoerung hervorrufen)
Bei dem Letzten Satz funkelte es verdaechtig in seinen Augen, waerend ihre sich verengten. Sie hasste Zerstoerung. Und das schon seit Jahrmillionen.

Waerme, extreme Waerme breitete sich auf dem Boden aus. Der Himmel zog sich zu, bis er fast schwarz war. Regen viel auf die gluehende Erde. Dampf tieg auf. Blit und Donner gesellten sich dazu und beugten sich den Maechten der Natur. Ein Starker Wind kam auf. Zwei Stimmen, welche weder zu den Goettern noch zu den Daemonen gehoerten, kamen auf (Das sind Thunderbird (Gott des Windes) und ein Bruder von Shania und Sera). Die Erde ruckelte. Noch zwei Stimmen waren zu hoeren (Tatan'ka (Gott der Erde) und anderer Bruder von Shania und Sera). Die Naturerscheinungen verstaerkten sich. Der Regen breitete sich ueber die ganze Welt aus und verstaerkte sich. Die Erde brach, waehrend sie stark bebte, auseinander und gab die heisse Lava frei. Der Wind pfiff allen um die Ohren, niemand konnte mehr etwas hoeren. Truemmer fielen von den Haeusern und den Waenden herab. Langsam wurde die gesamte Welt zertruemmert und zerstoert.

Ploetzlich tat es einen Schlag, welchen man wohl auch in den Nachbarwelten wahrnehmen konnte. Eine Maechtige Energiewelle flog ueber Radiant Garden. Saemtliche Haeuser, Berge, Pflanzen und Steine zerfielen zu Asche und Staub. Niemand konnte ihr stand halten. Die Goetter, Shania und Sera flogen weit, sehr weit zurueck. Alle, die sich in der Schlucht befunden hatten, waren KO. Und Radiant Garden war nun vollkommen eben.

__________________


Stand in the ashes of a trillion dead souls and ask if honor matters. The silence is your answer.

02.07.2009 18:00 Kairi ist offline Email an Kairi senden Beiträge von Kairi suchen Nehmen Sie Kairi in Ihre Freundesliste auf Füge Kairi in deine Contact-Liste ein YIM Screenname: namine_rodriguez@yahoo.de
Maron Maron ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 16.05.2008
Beiträge: 7227

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dante, Nero und deren Dämonen hatten zwar noch versucht, diesen übermächtigen Angriff irgendwie zu verhindern, oder abzuwehren, aber die Versuche waren vergebens. Es hatte sie genauso schlimm getroffen, wie den Rest der Stadt. Sie waren KO, wie ihre Gegner auch.

(schweres thema...mow...da fällt mir wieder nix ein T_T trotz 'hilfe' )

__________________


Ein Held ist nicht derjenige, der stark genug ist zu leben, sondern derjenige, der mutig genug ist, sein Leben für jemand anderes zu geben.

02.07.2009 18:21 Maron ist offline Email an Maron senden Beiträge von Maron suchen Nehmen Sie Maron in Ihre Freundesliste auf Füge Maron in deine Contact-Liste ein
Kairi Kairi ist weiblich
Plot-Schreiberin




Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 7782

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

(Hilfe? In wiefern? xD)

Keine Minute spaeter kam Artemis durch ein blaues Portal dorthin, wo vorher die Schlucht war. Sie sah sich kurz um und schuettelte den Kopf. /"Sie haben ihrer position verletzt..."/ Sie ging zu Shania, Sera, Dante und Nero. /"Hoffentlich machen sie ihre Sache besser..."/ Sie legte die Handflaechen aufeinander und schloss die Augen. 4 Energiestrahlen gingen von ihr aus und schossen auf Tirawa, La Sirene, Angelo und Sparda zu. Mit einem Glitzern verschwanden sie. Der Glanz glitt im Wind auf Artemis zu und vermischte sich ueber ihrem Kopf. Sie nahmen 4 Farben an und als Artemis die Augen oeffnte und die Haende voneinander loeste teilte sich der Glanz und glitt auf die 4 Menschen zu. Grau zu Nero, Schwarz zu Dante, Blau zu Sera und Rot zu Shania. Jeder von ihnen wurde in den nebel gehuellt und bekam sein unverkennbares Zeichen. Das Mal, welches sie verstehen wuerden.
Artemis sah auf die 4 hinab. /"niemand weiss, wieviel Macht die Zeit hat. Niemand weiss, welche Stellung sie einnimmt. ... Auf das ihr es besser macht."/ Mit diesem Gedanken verschwand sie.

Ein Schmerz durchfuhr Shanias Ruecken. Sie schrie leicht auf und kruemmte sich vor Schmerz. Auf ihrem Bauch leuchtete kurz etwas auf. Sie presste die Augen zusammen und setzte sich etwas auf. Nach einigen Minuten sah sie sich um. Von Radiant Garden war nichts mehr uebrig. Ihre Finger glitten ueber ihren Ruecken. Ihr Kopf senkte sich, ihre Mine war verhaertet. sie fuehlte sich anders. Ganz anders. Mit zur Faust geballten Haenden stand sie auf. und ging zu Sera. "Steh auf." Sagte sie recht kalt.
Keine minute spaeter stand Sera. Beide fuehlten sich komisch. Ganz anders als vorhin noch. Stumm wandten sich ihre Blicke zu Dante und Nero.
Sera: "Shania... dein Ruecken..."
Shania: " ich weiss, dass ich im Gegensatz zu dir ein sichtbares Mal trage..."

(Link: *Das Mal*)

__________________


Stand in the ashes of a trillion dead souls and ask if honor matters. The silence is your answer.

02.07.2009 19:04 Kairi ist offline Email an Kairi senden Beiträge von Kairi suchen Nehmen Sie Kairi in Ihre Freundesliste auf Füge Kairi in deine Contact-Liste ein YIM Screenname: namine_rodriguez@yahoo.de
Maron Maron ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 16.05.2008
Beiträge: 7227

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kaum eine Minute nach Shania und Sera wachte Dante wieder auf. Und nach ihm Nero. So gut es möglich war verbargen sie, dass auch sie einen ziemlichen Schmerz verspürten.
Dante: "Dann ist es jetzt wohl so gekommen."
Nero sah sich mit kalt wirkenden Augen um. /"Ganze Arbeit..."/

__________________


Ein Held ist nicht derjenige, der stark genug ist zu leben, sondern derjenige, der mutig genug ist, sein Leben für jemand anderes zu geben.

02.07.2009 19:12 Maron ist offline Email an Maron senden Beiträge von Maron suchen Nehmen Sie Maron in Ihre Freundesliste auf Füge Maron in deine Contact-Liste ein
Kairi Kairi ist weiblich
Plot-Schreiberin




Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 7782

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ohne noch ein Wort zu sagen, drehte sich Shania um und sah in den Himmel. Er klaerte sich langsam wiede. Die waermenden Strahlen der Sonne traten durch die Wolkendecke hindurch.
Shania: "Es ist soweit, Sera."
Sera:"Du willst das wirklich machen?"
Shania: "Wir haben eine Verpflichtung."
Sera: "aber... ich meine... willst du wirklich alles zurueck lassen?"
Shania: "Ja"
Sera: "Aber... ich meine... du hast hier... Familie!"
Shania: "Ich habe keine Familie, Sera. Nie gehabt und ich werde sie nie haben."
Sera: "Aber... Was ist mit Riku? Und Roy?"
Shania: "sie sind nicht meine Familie. Sie waren Begleiter auf dem Weg zur Macht der Sonne."
Sera:"... Du redest wie eine Goettin des Feuers."
Shania: "Das ist mein Schicksal Sera. Schon immer gewesen und wird es auch immer sein."
Sera: "Du meinst das aber nicht so!"
Shania: "Doch Sera, das tue ich. ich habe mein Leben meiner Pflicht gewidmet und war in den letzten Jahren nicht gehorsam. Es wird zeit meinen Platz wieder einzunehmen. Und du solltest dasselbe tun."

__________________


Stand in the ashes of a trillion dead souls and ask if honor matters. The silence is your answer.

02.07.2009 19:58 Kairi ist offline Email an Kairi senden Beiträge von Kairi suchen Nehmen Sie Kairi in Ihre Freundesliste auf Füge Kairi in deine Contact-Liste ein YIM Screenname: namine_rodriguez@yahoo.de
Maron Maron ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 16.05.2008
Beiträge: 7227

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nero und Dante sahen sich kurz an. Ihre m.o.w. 'schlechten' Gedanken sah man ihnen nicht an.
Nero: /"Wie Recht sie hat."/
Dante: "Wir gehen, komm Nero!"
Mit einem letzten kalten Blick in die Umgebung und zu den neuen Göttinen lösten sich die beiden in Dunkelheit auf.
(ehm...Ort des Erwachens ^^')

__________________


Ein Held ist nicht derjenige, der stark genug ist zu leben, sondern derjenige, der mutig genug ist, sein Leben für jemand anderes zu geben.

02.07.2009 20:12 Maron ist offline Email an Maron senden Beiträge von Maron suchen Nehmen Sie Maron in Ihre Freundesliste auf Füge Maron in deine Contact-Liste ein
Kairi Kairi ist weiblich
Plot-Schreiberin




Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 7782

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Als die Daemonen verschwanden, sah Shania ihnen hinterher. Hass wallte in ihr auf. ihr Blick glitt auf Sera zurueck. Auch bei ihr spuerte sie einen gewissen Hass aufsteigen. /"Wasser... Goetter... Verbannung...Hass ... zerstoerung."/
Sie gab ein Fauchen von sich und trat mit wiegenden Schritten unter die Strahlen der Sonne. Sie schloss ihre Augen und setzte sich im Schneidersitz auf die Erde. Die Strahlen waermten sie von innen auf. Das Mal schmerzte auf ihrem Ruecken. Irgendwann brannte sie. Die Klamotten, welche sie bisher getragen hatte, verbrannten...
Mit einem mal verschwand sie in Rot- Goldenem Staub. Ein duenner Strahl zeichnete sich auf dem himmel ab. Er flog hoeher, immer hoeher. So lange, bis er die Sonne erreicht hatte...

Sera sah ihr betruebt nach. Seufzend schloss sie die Augen und lies sich auf den Boden fallen. Ein weisses Licht umschloss sie und auch sie verschwand in einem Silber- blauen Glanz...

(*Shania als Goettin* *Sera als Goettin*) (Bei beiden natuerlich nur die Abzeichen: *Seras Face*
*Shanias Face* )

__________________


Stand in the ashes of a trillion dead souls and ask if honor matters. The silence is your answer.

02.07.2009 20:30 Kairi ist offline Email an Kairi senden Beiträge von Kairi suchen Nehmen Sie Kairi in Ihre Freundesliste auf Füge Kairi in deine Contact-Liste ein YIM Screenname: namine_rodriguez@yahoo.de
Seiten (10): « erste ... « vorherige 8 9 [10]  
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH